Flickwerkstatt

Mit Blick auf die altertümliche Dorfstraße und Sonnenlicht am Vormittag sitze ich nahezu täglich in meiner gut ausgestatteten Flickwerkstatt und nähe. In einem urigen Haus von 1733 und mit einer Pfaff noch ganz aus Metall und einigen Jahrzehnten auf dem Buckel, kreiere ich unterschiedlichste Taschen, Jacken, Hosen, Mäntel, Hemden, Röcke, Anoraks, Tagesdecken, Bettwäsche, Hussen, Vorhänge, Klammerbeutel, Kochschürzen und mehr. Ich habe ein umfangreiches Lager, hauptsächlich mit Naturfasern zur Auswahl: Spitze, Stoffe, Borten, Applikationen, Kordeln, Knöpfe, Reißverschlüsse, Garn, etc., etc., eben alles, was ich zum Nähen so brauche. Was ich nicht vorrätig habe, besorge ich mit viel Freude auf Flohmärkten oder bei Ebay.